Aktueller Platinpreis

Platinpreis

Platinpreis

Was ist Platin und woher kommt es ?

Platin ist ein chemisches Element mit dem Zeichen Pt. Das Edelmetall ist sehr schwer, dabei gleichzeitig dehnbar und gut zu schmieden. Seine Farbe ist grau-weiß. Das widerstandsfähige Edelmetall ist vor allem sehr beliebt bei der Schmuckherstellung. Es findet aber auch bei der Autoherstellung zum Beispiel in Katalysatoren sowie in der Medizin Verwendung.

Geschichte des Platins

Platin war bereits im alten Ägypten um 3.000 v. Chr. bekannt und wurde 1895 von dem britischen Forscher Sir William Mathew Flinders Petrie in altägyptischem Schmuck entdeckt. Auch die südamerikanischen Indianer benutzten Platin, das jedoch nicht in reiner Form verwendet wurde, vielmehr wurde es als Bestandteil des Schmiedemetalls verwendet, da Schmiedestücke, die Platin enthielten, beständiger waren.

Von den spanischen Conquistadoren wurde Platin zunächst als lästiges Abfallprodukt beim Goldschürfen betrachtet. Da es ein ähnliches spezifisches Gewicht wie Gold hat, wurden Goldgegenstände oft damit verfälscht, so dass sogar ein Exportverbot erlassen wurde.

Erstmals wissenschaftlich zutreffend beschrieben wurde Platin von dem italienischen Forscher Julius Caesar Scaliger, der angab, aus dem Haus der Scaliger zu stammen.

1748 folgte eine ausführliche Beschreibung von Antonio de Ulloa.

Bereits zwei Jahre später wurde von William Brownrigg gereinigtes Platinpulver hergestellt und 1783 von Bernard Guyton de Morveau das erste industrielle Verfahren der Platingewinnung entwickelt.

1924 wurde von dem südafrikanischen Geologen Hans Merensky das nach ihm benannte Merensky Reef entdeckt, unter dem sich die größten bekannten Platinvorkommen der Welt befanden.

Gegenwärtig sind Südafrika, Russland und Kanada die größten platinfördernden Staaten, wobei allein 80 Prozent von Südafrika gefördert werden.

Warum ist Platin so wertvoll ?

Platin ist so wertvoll, dass es zeitweise sogar über dem Goldpreis liegt. Ende 2016 lag der Platin-Preis für eine Unze Platin jedoch deutlich unter dem Goldpreis für eine 1 Unze Gold tr.oz..

Das Gewicht einer Unze Platin entspricht dem Feingewicht von 1 Unze Gold in Gramm (tr.oz).

Fördermengen von Platin vs Fördermenge von Gold

Platin kommt nur in geografisch kleinen Teilen der Erde vor. Deshalb sind die Fördermengen von Platin gering und liegen nur bei rund 240 Tonnen jährlich, während die jährliche Fördermenge an Gold bei 2.500 Tonnen liegt. Die geringe Fördermenge ist ein Faktor, der Platin wertvoll macht. Hinzu kommt der Bedarf der Industrie an Platin.

Verwendungszwecke von Platin

Insbesondere für die Herstellung von Katalysatoren, Zündkerzen und Triebwerken wird es gebraucht. Aber auch die Schmuckindustrie greift gern auf das beliebte Metall zurück, das auch bei der Herstellung teurer Uhren verwendet wird. Trotz der hohen Nachfrage ist der Platinpreis jedoch 2015 stark zurückgegangen und hat sich seitdem noch nicht wieder erholt.

Platinpreis aktuell — Wertstabilität von Platin

Auch wenn der Platinpreis einmal fällt, so kann dieser trotz allem niemals, wie etwa Papiergeld und Anleihen auf Null fallen, da das Material selbst einen Wert inne hat. Insbesondere in Zeiten der Inflation und Wirtschaftskrisen kann eine Anlage in Platin interessant sein.

Platinbarren und Platinmünzen sind nicht so verbreitet, wie Goldbarren und Goldmünzen. Sie können aber gegen eine Gebühr bei Banken bestellt werden. Zudem gibt es Edelmetall- und Münzhändler, die auch mit Platin handeln. Dort können sie jederzeit Platin in Form von Platinbarren und Platinmünzen kaufen und verkaufen, die Preise sind bei diesen Händlern meist nahe am Platin-Tageskurs.

Eine sehr gute Adresse um Platinmünzen oder Platinbarren in Deutschland online zu erwerben, ist die Firma CoinInvest mit Sitz in Frankfurt.. Sie finden dort beliebte Platinprodukte, welche sich stets am aktuellen Platinpreis orientieren.

Platin sicher online kaufen

Onlineshops, die eine reichhaltige Auswahl an Platin Münzen und Barren anbieten und gleichzeitig seriös sind, gibt es zahlreich im Internet. Die Bestellung ist einfach und man kann die Ware anhand ausführlicher Beschreibungen und Abbildungen gut aussuchen. Informieren kann man sich zudem in spezialisierten Edelmetallforen, in denen einem erfahrene Anleger mit ihrem Wissen helfen können.